Trockenheit: Landkreis Osnabrück erlässt Verordnung zur Verhütung von Waldbränden

WaldDie extreme Hitze und Trockenheit der letzten Wochen macht vielen zu schaffen. Nicht zuletzt ist die Gefahr von Waldbränden erheblich gestiegen: Schon ein Funke kann genügen, um einen Brand zu verursachen. Daher hat der Landkreis Osnabrück nun eine Verordnung zur Verhütung von Waldbränden erlassen (Waldbrandschutzverordnung der Stufe 1).

Diese bezieht sich u.a. auf das Verbot von Feuer, Rauchen, Grillen und anderen gefährlichen Aktivitäten in Wäldern, Mooren und Heidegebieten. Auch das Befahren dieser Gebiete mit Kraftfahrzeugen oder das Abstellen in gefährlicher Nähe, außerhalb ausgewiesener Parkflächen, ist untersagt. Ordnungswidrigkeiten können mit einer Geldbuße von bis zu 5.000 Euro geahndet werden.

Wenn alle Vorsichtsmaßnahmen befolgt werden, können Waldbrände vermieden und Umwelt und Menschen effektiv geschützt werden. Wir wünschen weiterhin einen schönen und sicheren Sommer!