Projekt des KuK SOL e.V. zum Künstler Franz Kortejohann

Auftatkt Projekt KortejohannDer Maler Franz Kortejohann (1864-1936) war ein Sohn des Osnabrücker Landes: Aus Strang bei Dissen stammend (heute Ortsteil Bad Rothenfeldes), wurde er als Künstler weit über die Grenzen der Region bekannt. Zahlreiche Ausstellungen, u.a. im Glaspalast München und in der Bremer Kunsthalle, zeugen von seinem Erfolg. Seiner Heimat blieb er aber immer treu verbunden, was sich in den Motiven seiner Gemälde deutlich zeigt.

Trotz der Bekanntheit und Erfolge Kortejohanns hat es bislang noch keine umfassende Dokumentation seines künstlerischen Werkes gegeben. Dies ändert nun der Verein „Kunst und Kultur im Südlichen Osnabrücker Land“ KuK SOL e.V.: Im Sommer 2016 startete er ein Projekt zur Erstellung eines Werkverzeichnisses, um das Schaffen Franz Kortejohanns sowie seinen engen Bezug zum Osnabrücker Land zu dokumentieren. Neben der Familie Kortejohann sind der Landschaftsverband, die Stiftung der Sparkassen, die Stadt Dissen sowie die Gemeinde Bad Rothenfelde als Projektpartner beteiligt. Das Regionalmanagement hatte bei der Einwerbung von Fördermitteln unterstützt.

Personen, die Eigentümer von Werken des Künstlers Franz Kortejohann oder Unterlagen über ihn sind, werden gebeten, mit dem Projekt Kontakt aufzunehmen (E-Mail franz.kortejohann@gmx.de, Tel. 04433/ 96 88 017).