Haus Wibbelsmann in Glandorf nimmt Gestalt an

Haus WibbelsmannViel vorgenommen hat sich der „Kultour-Gut!“ Heimat- und Kulturverein Glandorf e. V. mit der Sanierung des Hauses Wibbelsmann, aber es geht in großen Schritten voran – auch dank der Förderungen verschiedener Stiftungen und anderer Fördermittelgeber. Dem neuen Gemeindezentrum im geschichtsträchtigen Haus Wibbelsmann steht damit nichts mehr im Weg.

Das Haus Wibbelsmann in Glandorf ist ein ortstypisches Gebäude mit langer Historie, welches im Ortskern in direkter Nachbarschaft zur Kirche liegt. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts vom Kirchhöfer erbaut, wurde es später an die Familie Jostes verkauft. Durch die stattfindende Sanierung soll unter anderem das Gedenken an Professor Franz Jostes, der in diesem alten Fachwerkhaus geboren wurde, gewahrt werden. Nach einigen Jahren ging das Haus in den Besitz von August Wibbelsmann über und noch heute erkennt man am Gebäude den namensgebenden Schriftzug „August Wibbelsmann“.

Weiterlesen

Geführte Wanderung am Rechenberg

Wanderung Forstwirtschaft

Klimawandel, Waldumbau und Waldfunktionen im Privat- und Landeswald

Pünktlich zum Beginn der Führung war die Sonne wieder da. Auf Einladung des Regionalmanagement der ILE-Region Südliches Osnabrücker Land (SOL) haben 9 interessierte Bürger:innen am Samstag eine Wanderung zum Thema Forstwirtschaft und Klimawandel am Rechenberg bei Dissen aTW gemacht. Geführt wurden die Teilnehmenden von Förster:innen der Niedersächsischen Landesforsten und der Landwirtschaftskammer Niedersachsen.

 Ziel der Führung war es zu zeigen, wie der Wald widerstandsfähiger gegen den Klimawandel gemacht wird. Dabei wurde auf die Entwicklung des Waldes in den vergangenen Jahren und die Bedeutung des Waldumbaus eingegangen.

Weiterlesen

Das SOL blüht auf - Projekt für insektenfreundliche Gartengestaltung im SOL

Das SOL blüht aufInsekten sind faszinierende kleine Tiere mit ganz besonderen Fähigkeiten. Bienen und Hummeln tragen mit ihrer Bestäubung dazu bei, dass Obst und Gemüse in unseren Einkaufskörben landen können. Schmetterlinge sorgen beim Betrachten immer wieder für Glücksgefühle. Zahlreiche Arten sind heute jedoch bedroht. Das ist mittlerweile vielen Menschen bekannt und sie möchten die wertvollen Insekten besser schützen.

Auch in der ILE-Region Südliches Osnabrücker Land (SOL) möchte man etwas für den Schutz der Insekten tun. Bad Iburg, Bad Laer, Bad Rothenfelde, Dissen aTW, Glandorf und Hilter a.T.W. wollen als ILE-Region aktiv werden und werben unter dem Motto „Das SOL blüht auf – hier brummt und summt es“ für eine insektenfreundliche Gartengestaltung.

Weiterlesen

Den heimischen Wald neu entdecken - Geführte Wanderung am 11. September im Dissener Rechenberg

Wanderung im Wald Landesforsten FerchlandkDie Wälder erleben seit einiger Zeit einen bedeutsamen Wandel. Auch vom Waldsterben ist oft die Rede. Auf einer geführten Waldwanderung im Rechenberg in Dissen aTW können alle Interessierten am Samstag, dem 11. September, um 10.00 Uhr tiefer in das Thema eintauchen.

Organisiert wird die Wanderung vom Regionalmanagement der ILE-Region Südliches Osnabrücker Land (SOL) in Zusammenarbeit mit den Niedersächsischen Landesforsten. Die Waldfachleute Wibeke Schmidt und Reinhard Ferchland vom Forstamt Ankum der Niedersächsischen Landesforsten berichten von den aktuellen Herausforderungen in den Waldgebieten. Für die Teilnehmenden ist die Wanderung kostenlos.

Weiterlesen

Abwechslungsreiches Programm rund um das Schloss in Bad Iburg

Bad Iburg KneippErlebnisparkSchloss KMosebach01aErhaben über dem Kneippkurort Bad Iburg thront das Schloss Iburg und bietet eine großartige Sicht auf die Stadt und den Teutoburger Wald.
Das Wahrzeichen der Stadt blickt auf eine lange und ereignisreiche Geschichte zurück. Im 11. Jahrhundert wurde die Anlage von Bischof Benno II. von Osnabrück gegründet und war viele Jahrhunderte lang sowohl die ehemalige Residenz der Fürstbischöfe als auch die Benediktinerabtei St. Clemens. Die spätere Königin von Preußen, Sophie Charlotte, wurde zu der Zeit auf der Iburg geboren und gehört zu den bekanntesten Persönlichkeiten der Stadt.

Weiterlesen

Der Rathauspark Hilter lädt zum Verweilen ein

Rathauspark HilterAm Rathauspark in Hilter a.T.W. hat sich in den letzten Monaten einiges getan. Die im gemeinsamen Dialog mit den Bürger:innen entwickelten Pläne für den Park am Rathaus konnten in diesem Jahr fertiggestellt werden.

Der Rathauspark als Ergänzung zum farbenfrohen Rathaus lädt nun zum Verweilen ein und besticht durch eine tolle Aufenthaltsqualität für Jung und Alt. Ermöglicht wurde die umfangreiche Umgestaltung durch finanzielle Unterstützung aus der ZILE-Richtlinie – Zuwendungen zur integrierten ländlichen Entwicklung – des Landes Niedersachsen.

Weiterlesen

Wandervergnügen in Bad Laers grüner Lunge – unterwegs auf dem Blomberg

BlombergDie Natur in der ILE-Region „Südliches Osnabrücker Land“ hat so einiges zu bieten – zur Entspannung, zum Wandern oder auch zum Waldbaden laden verschiedene Landschaftsräume ein. In Bad Laer zieht vor allem der Blomberg – oft auch Kleiner Berg genannt – mit seinen abwechslungsreichen Wanderwegen viele Naturliebhaber:innen an und rundet die Atmosphäre des Sole-Heilbades ab.

  

Weiterlesen

Vielfältiges Angebot beim KuK SOL

kukhausdissenDer gemeinnützige Verein Kunst und Kultur im Südlichen Osnabrücker Land e.V.– kurz „KuK SOL“ – hat es sich zur Aufgabe gemacht, das kulturelle Leben in der Umgebung durch vielfältige Angebote in den Bereichen Kunst, Kultur und Kreativität quantitativ und qualitativ zu bereichern. Dabei konnte das Regionalmanagement den KuK SOL in den vergangenen Jahren bereits unterstützen – insbesondere bei der Akquisition von Fördermitteln, um die Umsetzung verschiedener Maßnahmen und Projekte zu ermöglichen.

Weiterlesen

Das Rad dreht sich immer weiter an der Windmühle in Glandorf

MühleSchon seit fast 200 Jahren gehört die Windmühle in Glandorf zu den ortsprägenden Bauwerken in der Gemeinde und ist das Wahrzeichen Glandorfs. 1839 als verlässliches Mahlwerk für die Bauern im Ort erbaut, ist die Windmühle heutzutage ein Veranstaltungsort für kulturelle Angebote wie Lesungen, Konzerte und Ausstellungen und bietet Paaren einen außergewöhnlichen Ort für die standesamtliche Trauung. 

Die Windmühle wurde damals nach holländischer Bauart gebaut und weist eine spannende Besonderheit auf: Kappe und Flügel werden mit Hilfe eines Gaffelrades in den Wind gedreht.  

Weiterlesen

Auf den Spuren der Natur im Naturgarten Lindenallee

NaturgartenUnweit von den Gradierwerken liegt in Bad Rothenfelde ein weiterer Ort, der zum Verweilen einlädt: der Naturgarten Lindenallee. Die kleine, aber feine Parkanlage ist ein schönes Ausflugsziel mit naturverbundenem Charme.

Der Naturgarten entstand auf Initiative des Vereins „Pro-Natur-Lindenallee e.V.“ und wird seither kontinuierlich erweitert, um die Natur und die Biodiversität zu schützen. Durch die Schaffung und den Erhalt naturnaher Flächen wird die Grundlage für eine artenreiche Tier- und Pflanzenwelt gelegt, aber auch Menschen können den Naturgarten als Erholungsraum nutzen.

Weiterlesen