Neue Broschüre zu Fördermöglichkeiten für private Waldbesitzer

waldeigentuemerSturmtief Friederike, trockene Sommer, Käferfraß: All das hat den Wäldern schwer zugesetzt und die Waldfunktionen nachhaltig beeinträchtigt. Seit der schweren Dürre im Sommer 2018 sind neben den Nadelhölzern auch die Laubhölzer stark betroffen, was die Forstwirtschaft zusätzlich unter Druck setzt. Gerade die privaten Waldbesitzer sind nun auf Hilfen angewiesen, um die Aufarbeitung der Schäden angehen zu können.

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) hat dazu eine Broschüre zusammengestellt, die als Download zur Verfügung steht oder gegen Schutzgebühr geordert werden kann. Sie gibt Auskunft über Förderoptionen von EU, Bund und Ländern und erklärt weiterhin, welche Maßnahmen förderfähig sind und wer antragsberechtigt ist. Ein Überblick über Entlastungsmöglichkeiten, Steuervergünstigungen sowie die Förderung von Naturschutzmaßnahmen im Wald ergänzt die Darstellungen.

Bildrechte: Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR)