Schnell & Aktuell

Eine Übersicht im Förderdschungel von Bund, Ländern und EU bietet die Förderdatenbank - oder Ihr Regionalmanagement! :)

Was das Osnabrücker Land zu bieten hat: ARBEITEN im Osnabrücker Land gibt Infos zu mehreren tausend Stellenangeboten - aus dem SOL und dem ganzen Landkreis.

Corona-Sonderprogramm für Kultureinrichtungen und -vereine: Landschaftsverband nimmt Anträge entgegen

treffpunktFür Kulturvereine und Einrichtungen, die durch Corona in finanziellen Schwierigkeiten sind, gibt es ein neues Sonderprogramm des Landes Niedersachsen. Dies unterstützt gemeinnützige Träger (z.B. e.V., gGmbH, Stiftungen usw.), die ein regelmäßiges Kulturangebot vorhalten und die seit März 2020 durch die Pandemie in ihrer Existenz bedroht oder in Liquiditätsengpässen sind.

Ab sofort und bis zum 15.07.2020 nimmt der Landschaftsverband Osnabrücker Land Förderanträge zwischen 1.500 und 8.000 EUR entgegen; umfangreichere Anträge können direkt an das Ministerium für Wissenschaft und Kultur in Hannover gestellt werden. Weitere Informationen sowie das Antragsformular stehen auf der Seite des Ministeriums zur Verfügung.

Azubis werben Azubis für dieses Jahr abgesagt - nächste Messe findet 2021 statt

hinweisawa2021Unsere regionale Ausbildungsmesse Azubis werben Azubis im Südlichen Osnabrücker Land muss aufgrund der Corona-Situation in diesem Jahr leider abgesagt werden.

Wir bitten um Verständnis und sind zuversichtlich, dass die Messe im kommenden Jahr 2021 wieder stattfinden kann - wie gewohnt mit zahlreichen Betrieben und vielen Schülerinnen und Schülern aus der ganzen Region SOL!

Wir freuen uns schon jetzt auf unsere nächste Messe im Jahr 2021!

Finanzielle Hilfen und Unterstützung für Vereine und Initiativen in Zeiten von Corona: eine Übersicht

supportVereine und ehrenamtliche Initiativen sind eine wichtige Säule für das Miteinander in den ländlichen Regionen, so auch im Südlichen Osnabrücker Land. Sie gestalten und prägen das gemeinschaftliche Leben in sportlicher, kultureller und sozialer Hinsicht.

Aber auch sie sind derzeit stark von den Einschränkungen in Zeiten der COVID-19 Pandemie betroffen. Viele geplante Veranstaltungen und Angebote müssen derzeit entfallen, was oftmals mit finanziellen Härten und Engpässen verbunden ist. Andererseits reagieren die Vereine und Initiativen auch auf die besondere Situation, mit innovativen Projekten und neuen Ansätzen, die sich auf die Bedarfe der Menschen beziehen.

Die Fördergeber und Stiftungen bieten dazu verschiedene Angebote, die auf Vereine und Initiativen aus den Bereichen Kultur, Soziales und Sport zugeschnitten sind. Dabei handelt es sich einerseits um allgemeine finanzielle Hilfen, andererseits um Crowdfunding-Angebote und projektbezogene Förderungen. Das Regionalmanagement hat dazu eine kompakte Übersicht zusammengestellt, die über verschiedene Möglichkeiten infomiert (Download hier). 

Corona-Hotline der WIGOS für Unternehmen im Landkreis Osnabrück

coronawigosDie Situation rund um das Corona-Virus bestimmt derzeit das Leben in vielen Bereichen. Auch die Wirtschaft ist stark betroffen. Als Unterstützungsangebot hat die WIGOS als Wirtschaftsförderung des Landkreises Osnabrück eine Corona Hotline für Unternehmen im Osnabrücker Land eingerichtet, die rund um das Thema informiert. Diese ist folgendermaßen erreichbar:

Telefon: 0541/ 501 2468

E-Mail: corona@wigos.de

Webseite: wigos.de/corona

Stichtag für ZILE-Förderanträge am 15.09.2020: jetzt beraten lassen!

zileberatungDie ZILE-Richtlinie bietet Ansätze zur Förderung von Projekten im Ländlichen Raum (ZILE = Zuwendungen für die Integrierte Ländliche Entwicklung). In vielen Bereich ist der 15. September jeden Jahres der Stichtag für die Einreichung von Anträgen beim Amt für regionale Landesentwicklung (ArL). Wenn Sie eine Idee für ein Projekt im Südlichen Osnabrücker Land haben, dann melden Sie sich am besten schon jetzt bei Ihrem Regionalmanagement.

Das Regionalmanagement bietet Unterstützung bei der Beantragung von Fördermitteln, von der Erstellung der Projektskizze über die Suche nach Projektpartnern bis zum Verwendungsnachweis. Die Entwicklung eines guten Förderantrages braucht aber Zeit: Je eher sich Interessierte beim Regionalmanagement melden, desto besser. Natürlich ist die Beratung und Begleitung durch das Regionalmanagement kostenlos.

Die Bandbreite der nach der ZILE-Richtlinie förderfähigen Projekte ist hoch: Vom ländlichen Tourismus über Dorftreffpunkte bis hin zu Basisdienstleistungen und Grundversorgung ist vieles denkbar. Nicht nur Kommunen können dabei Antragsteller sein, sondern auch Privatpersonen und Vereine. Liegt eine Gemeinnützigkeit vor, so kann eine Förderquote von bis zu 63 % gewährt werden. Da das Südliche Osnabrücker Land eine ILE-Region ist, gibt es dazu noch 10 % "Bonus", so dass in diesem Fall bis zu 73 % Förderquote möglich sind. Ganz wichtig: Die Maßnahme darf noch nicht begonnen worden sein und der Zuschuss muss bei mindestens 2.500 Euro liegen. Alle weiteren Details können im Gespräch mit dem Regionalmanagement geklärt werden.