Schnell & Aktuell

Eine Übersicht im Förderdschungel von Bund, Ländern und EU bietet die Förderdatenbank - oder Ihr Regionalmanagement! :)

Was das Osnabrücker Land zu bieten hat: ARBEITEN im Osnabrücker Land gibt Infos zu mehreren tausend Stellenangeboten - aus dem SOL und dem ganzen Landkreis.

Frischer Wind in alten Mauern: Ideen für die Umnutzung historischer Gebäude

neueslebenIn vielen ländlichen Städten und Gemeinden gibt es alte, ortsbildprägende Gebäude, die leer stehen oder von Leerstand bedroht sind. Und oft stellen sich Bürgerschaft und Eigentümer die Frage: "Wie hauchen wir dem alten Gemäuer erfolgreich neues Leben ein?"

Mit dieser Frage befasst sich auch eine neue Publikation des sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie. Unter dem Titel "Neues Leben in historischen Gebäuden" wurden Erkenntnisse und Empfehlungen zusammengefasst, die sich auf die effektive und nachhaltige Nutzung historischer Gebäude beziehen.

Das Ergebnis: Leerstand kann durchaus eine Chance für den Ort sein, wenn man Trends richtig erkennt und nutzt. Junge Familien, Heimkehrer, "Stadtflüchter", Senioren, Unternehmer, Kreative, soziale Einrichtungen, örtliche Vereine... für all diese Nutzergruppen können alte Gebäude potenziell interessant werden. So können Wege gefunden werden, um historische Bauwerke als unverwechselbare Wahrzeichen ländlicher Regionen zu erhalten.

Bildnachweis: sächsisches Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie

 

Zahl des Monats: 83 Millionen

ilek sol x des monatsMit 83 Millionen Einwohnern erlebt Deutschland derzeit ein "Zwischenhoch", was die Zahl der Einwohner angeht. Zu diesem Schluss kommt das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung in einer aktuellen Studie mit dem Titel "Die demografische Lage der Nation. Wie zukunftsfähig Deutschlands Regionen sind". Aber auch angesichts der neuen Rekordmarke sind die Herausforderungen des Demografischen Wandels nicht gelöst; hier lassen sich allerdings auf der regionalen Ebene zum Teil große Unterschiede ablesen. Welche Regionen besonders stark betroffen sind bzw. wo noch "Inseln der Glückseligen" bestehen, das kann der Studie im Detail entnommen werden. Hierzu hat man eigens eine regionale Bevölkerungsprognose für alle 401 Kreise und kreisfreien Städte berechnen lassen. Ein weiterer Anhaltspunkt sind die für jeden Landkreis vergebenen "Schulnoten". Hier ist der Landkreis Osnabrück z.B. mit einer Note von 3,21 (noch) im "grünen" Bereich.

"e-vent Roadshows" machen Elektromobilität erlebbar

e ventDer Landkreis Osnabrück hat das Jahr 2019 ganz ins Zeichen der Mobilität gestellt. Dabei ist der Klimaschutz von besonderer Bedeutung: Hier ist u.a. Elektromobilität ein Aspekt, der einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt werden soll. In vier Städten und Gemeinden im Landkreis Osnabrück werden dazu "e-vent Roadshows" veranstaltet, auf denen das Thema E-Mobilität präsentiert wird. Hier kann man nicht nur Probefahrten mit E-Mobilen, Pedelecs und E-Bikes machen, sondern sich auch über Lademöglichkeiten, Pholtovoltaik und andere Themen informieren. Auch für das leibliche Wohl wird mit verschiedenen Gastro-Angeboten gesorgt sein.

Im Südlichen Osnabrücker Land wird die "e-vent Roadshow" am Sonntag, den 8. September 2019 zu Gast sein. Alle Termin-Infos und weitere Details finden sich auf der Webseite der Klimainitiative im Landkreis Osnabrück

(Bildnachweis: Landkreis Osnabrück)

Ehrensache - ein Magazin rund um das Thema Ehrenamt auf dem Land

MagazinEhrensacheEtwa 30 Millionen Menschen sind in Deutschland ehrenamtlich aktiv. Gerade in den ländlichen Gebieten leistet das Ehrenamt einen wichtigen Beitrag zum Zusammenhalt der Gemeinschaft. Aber was macht das Ehrenamt auf dem Land so besonders? Welche verschiedenen Formen des Engagements gibt es? Und wie werden die ehrenamtlichen Aktivitäten gefördert?

Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich das neue Magazin "Ehrensache" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Die Publikation informiert über Unterstützung für das Ehrenamt auf dem Land und stellt Förderprogramme, Personen und Projekte aus unterschiedlichen Bereichen vor. In der neuen Ausgabe geht es unter anderem um eine App zur Vernetzung ab 55+, um Projekte junger Frauen auf dem Land sowie um vier Porträts von Menschen, die sich aktiv für die Gemeinschaft einsetzen. Viel Spaß beim Lesen!

(Bildquelle: BMEL)

Jetzt schon vormerken: Azubis werben Azubis am 06. September 2019 bei Firma Höcker in Hilter

awakleinSchüler*innen im Übergang von der Schule ins Berufsleben stehen vor vielen Entscheidungen. Um die Orientierung rund um Praktika, Ausbildung und Beruf zu erleichtern, findet seit 2009 einmal im Jahr die Messe Azubis werben Azubis im Südlichen Osnabrücker Land statt. Die Veranstaltung ist ein Kooperationsprojekt der MaßArbeit kAöR mit den Städten und Gemeinden der ILE-Region.

Auf der Ausbildungs- und Kontaktmesse stellen sich jedes Jahr über 30 regionale Betriebe und Einrichtungen aus den unterschiedlichsten Branchen mit ihren vielfältigen Ausbildungsberufen vor. Und das „auf Augenhöhe“: Die jeweiligen Azubis präsentieren an den Messeständen ihre Tätigkeiten und motivieren die Schüler*innen, einige berufstypische Handgriffe auszuprobieren. Schrauben drehen, Blutdruck messen, Gewürze mischen – vieles ist auf der Messe möglich, an der regelmäßig etwa 500 Schüler*innen der weiterführenden Schulen aus der Region SOL teilnehmen.

Praxisluft schnuppern sie dabei auch durch die Tatsache, dass die Messe auf einem Betriebsgelände stattfindet. Nach der erfolgreichen Messe bei B. Braun Avitum in Glandorf ist Azubis werben Azubis in diesem Jahr bei der Firma Höcker Polytechnik in Hilter a.T.W. zu Gast: Am 06. September 2019 heißt es dort „Ausbildung zum Anfassen“. Wir freuen uns schon jetzt auf die Messe in Hilter und berichten über die weiteren Vorbereitungen.