Schnell & Aktuell

Eine Übersicht im Förderdschungel von Bund, Ländern und EU bietet die Förderdatenbank - oder Ihr Regionalmanagement! :)

Was das Osnabrücker Land zu bieten hat: ARBEITEN im Osnabrücker Land gibt Infos zu mehreren tausend Stellenangeboten - aus dem SOL und dem ganzen Landkreis.

Zahl des Monats: 3.000

ilek sol x des monatsViele Firmen und Unternehmen stehen durch die Corona-Pandemie vor großen Herausforderungen; dazu gehört auch die Fortsetzung der betrieblichen Ausbildung. Jeder dritte Ausbildungsbetrieb sieht sich demnach gezwungen, die Ausbildung ganz oder teilweise auszusetzen.

Ein im Juni 2020 vom Koalitionsausschuss beschlossenes Konjunkturprogramm sowie ein Maßnahmenbündel der „Allianz für Ausbildung“ sollen hier insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) unterstützen. So können Betriebe, die neue Ausbildungskapazitäten schaffen, Zuschüsse von 3.000 EUR pro zusätzlichem Ausbildungsvertrag erhalten. KMU, die die bisherige Zahl an Ausbildungsplätzen aus den drei Vorjahren auch in 2020 erhalten, bekommen demnach 2.000 EUR für jeden neu geschlossenen Vertrag. Auch Betriebe, die Ausbildungsaktivitäten fortsetzen und Kurzarbeit für Ausbilder und Azubis vermeiden, können Fördermittel beantragen. So soll das Wegbrechen von Ausbildungsplätzen vermieden werden.

„Ich bin dann mal wandern…!“ – Naturgenuss auf den TERRA.tracks im SOL

wandernterratracksDen Kopf freibekommen, Stress und Sorgen des Alltags hinter sich lassen und einfach mal abschalten… Wo könnte man das besser als im Natur- und UNESCO Geopark TERRA.vita? Hier laden die neuen TERRA.tracks zum Wandern ein. Im vergangenen Jahr wurde das neue Angebot an Qualitätswanderwegen feierlich eröffnet: Allein im Osnabrücker Südkreis umfassen sie ein beeindruckendes Streckennetz von gut 300 km.

Die TERRA.tracks sind mit einer einheitlichen Markierung und übersichtlichen Wegweisern ausgestattet. So finden auch Ungeübte beim Wandern immer den richtigen Pfad. Um den Wandertrip zu planen, lohnt sich ein Blick auf den Online-Tourenplaner TERRA.map. Egal, ob es ein spontaner Wanderausflug oder eine längere Strecke mit mehreren Tagesetappen sein soll: Hier findet sich die passende Tour. Und für Fans mobiler Orientierungshilfen gibt es die Routenverläufe dort natürlich auch zum Download.

Bildnachweis: TERRA.vita/ Ingmar Bojes

NEUSTART: Sofortprogramm für Corona-bedingte Investitionen in Kultureinrichtungen

neustartkulturMuseen, Veranstaltungsorte und soziokulturelle Zentren sehen sich aktuell mit neuen Herausforderungen konfrontiert: Wie kann man den Betrieb gewährleisten und Infektionsrisiken vermeiden? Oft ist dies nur mit Umbaumaßnahmen oder mit einer Investition in die Ausstattung zu erreichen.

Ein neues Programm des Bundesverbandes Soziokultur e.V. in Kooperation mit der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) unterstützt bei solchen Vorhaben. Das können z.B. der Einbau von Schutzvorrichtungen, der Ausbau von IT-Infrastruktur oder auch der Einsatz neuer technischer Ausstattungen sein. Anträge können bis zum 15.10.2020 gestellt werden, solange Mittel zur Verfügung stehen. Gefördert werden zwischen 10.000 und 50.000 EUR je Einrichtung (Fördersatz bis zu 90 %). Weitere Infos sind auf der Programm-Webseite „Neustart Kultur“ verfügbar.

Förderprogramm „Sportlich, gesund und kontaktlos im Freien“ des Landessportbundes

sportimfreienNach der Förderung für Online-Fitnessangebote gibt es nun ein neues Programm des Landessportbundes Niedersachsen e.V.: Sport im Freien ist unter bestimmten Regeln wieder erlaubt, daher werden jetzt neue Angebote gefördert, die auf Gesundheits- und Bewegungsförderung im Freien abzielen.

Antragsberechtigt sind Vereine, die Mitglied im Landessportbund sind. Förderfähig sind Honorare für Übungsleiter*innen (bis 250 EUR) sowie Anschaffungen, die zur Einhaltung von Hygiene- und Abstandsregeln notwendig sind (ebenfalls bis 250 EUR; auch für bestehende Angebote). Antragsfrist ist der 15.07.2020; weitere Infos sind auf der Webseite des Landessportbundes verfügbar.

Corona-Sonderprogramm für Kultureinrichtungen und -vereine: Landschaftsverband nimmt Anträge entgegen

treffpunktFür Kulturvereine und Einrichtungen, die durch Corona in finanziellen Schwierigkeiten sind, gibt es ein neues Sonderprogramm des Landes Niedersachsen. Dies unterstützt gemeinnützige Träger (z.B. e.V., gGmbH, Stiftungen usw.), die ein regelmäßiges Kulturangebot vorhalten und die seit März 2020 durch die Pandemie in ihrer Existenz bedroht oder in Liquiditätsengpässen sind.

Ab sofort und bis zum 15.07.2020 nimmt der Landschaftsverband Osnabrücker Land Förderanträge zwischen 1.500 und 8.000 EUR entgegen; umfangreichere Anträge können direkt an das Ministerium für Wissenschaft und Kultur in Hannover gestellt werden. Weitere Informationen sowie das Antragsformular stehen auf der Seite des Ministeriums zur Verfügung.