Schnell & Aktuell

Eine Übersicht im Förderdschungel von Bund, Ländern und EU bietet die Förderdatenbank - oder Ihr Regionalmanagement! :)

Was das Osnabrücker Land zu bieten hat: ARBEITEN im Osnabrücker Land gibt Infos zu mehreren tausend Stellenangeboten - aus dem SOL und dem ganzen Landkreis.

Änderung des Grundgesetzes zugunsten der ländlichen Entwicklung möglich

GG GAKEine große Chance für die Entwicklung der ländlichen Gebiete: Der Bundesrat hat gefordert, weitere Fördermittel für Projekte der ländlichen Entwicklung einzusetzen. Konkret geht es dabei um die „Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der Agrarstruktur und Küstenschutz“, kurz GAK, die erweitert werden soll. Zukünftig sollen mit den Mitteln der GAK auch Zukunftsaufgaben wie Demografischer Wandel und Daseinsvorsorge angegangen werden können. Dazu ist noch eine Grundgesetz-Änderung notwendig; die Länderkammer hat sich bereits dafür ausgesprochen. Ob es wirklich dazu kommt, hängt nun in den nächsten Schritten von Bundesregierung und Bundestag ab.

Wort des Monats: Innenentwicklung

ilek sol x des monats„Innenentwicklung vor Außenentwicklung“ lautet seit einigen Jahren das Motto der nachhaltigen Ortsentwicklung. Aber was bedeutet das konkret? Eine große Herausforderung, vor der auch kleine und mittlere Kommunen stehen, ist der Flächenverbrauch. Der soll generell reduziert werden: Allein in Niedersachen werden durchschnittlich 9,5 ha an Fläche durch Siedlungs- und Verkehrsflächen in Anspruch genommen – und das Tag für Tag (Stand 2015).

Diese Fläche ist dann auf lange Jahre für andere Nutzungen verloren, ganz zu schweigen von den Folgen für Natur und Umwelt. Daher ist der Fokus auf die Innenentwicklung zum Ideal der Planung geworden. Dazu gehört die Konzentration auf eine effektive Entwicklung im Ortskern; wo möglich auch durch Neubauten, die auf die Bedarfe der Einwohner zugeschnitten sind. Dazu kommt die Entwicklung der in den vergangenen Jahrzehnten entstandenen Bau- und Gewerbegebiete, auch mit Blick auf die Nutzung von Baulücken und (zukünftigen) Leerständen. Auch innerörtliche Brachflächen wie alte Bahnhöfe oder Industriebrachen können neue Nutzungsimpulse erfahren.

Letztlich gilt: Neue Bauflächen sollten nur ausgewiesen werden, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind; dabei ist die Schließung von Lücken zwischen bestehenden Baugebieten generell effektiver als die Schaffung neuer, abgetrennter Siedlungsbereiche. Schließlich geht es auch um die Gemeindefinanzen: Baugebiete im Außenbereich bringen hohe Folgekosten bei der technischen Infrastruktur (Leitungen, Straßen, Kanäle etc.) mit sich. Standorte im Innenbereich, die sich gut in bestehende Strukturen einpassen, verringern diese.

Deutscher Nachbarschaftspreis 2018: Projektbeiträge gesucht!

DNP2018Der Deutsche Nachbarschaftspreis geht 2018 in seine zweite Runde: Auch in diesem Jahr wird die nebenan.de Stiftung mit ihren Kooperationspartnern wieder Nachbarschaftsprojekte mit Vorbildcharakter prämieren. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von mehr als 50.000 Euro.

Gesucht werden Projekte, die das Miteinander und das "Wir-Gefühl" in Nachbarschaften stärken. Dabei können sich die Initiatoren der Projekte selbst bewerben; es ist aber auch möglich, gute und vorbildhafte Projekte vorzuschlagen. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 1. Juli 2018. Projekte können über die Webseite des Nachbarschaftspreises in einem Online-Verfahren eingereicht werden.

Wir wünschen den Teilnehmern viel Erfolg!

Ausbildungsmesse Azubis werben Azubis in diesem Jahr bei der B. Braun Avitum AG in Glandorf!

AwA2018Ein kleines Jubiläum kann die regionale Ausbildungsmesse Azubis werben Azubis im SOL in diesem Jahr feiern: Die mittlerweile zehnte Auflage der erfolgreichen Messe wird bei der Firma B. Braun Avitum AG in Glandorf stattfinden. Am 31. August öffnet Azubis werben Azubis um 08:30 Uhr hier ihre Tore für die Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen aus dem Südlichen Osnabrücker Land:

Was? Regionale Ausbildungsmesse Azubis werben Azubis
Wann? Am Freitag, den 31. August 2018 von 08:30 bis 13:30 Uhr
Wo? Bei der Firma B. Braun Avitum AG, Kattenvenner Straße 32 in 49219 Glandorf

Auch in diesem Jahr werden wieder über 30 Betriebe aus den sechs Städten und Gemeinde der Region ihre verschiedenen Ausbildungsgänge vorstellen. Und das „auf Augenhöhe“, denn an den Ständen werden die Azubis der Firmen selbst Rede und Antwort stehen und über ihre Berufsbilder informieren. Durch Mitmachaktionen können erste Handgriffe und Tätigkeiten direkt an den Ständen geprobt werden. Wir sind gespannt und freuen uns auf die Aussteller und Besucher! Aktuelle Infos zur Messe findet man auf der Übersichtsseite zur Messe.

Zahl des Monats: 350

ilek sol x des monatsAls Wanderregion hält das Südliche Osnabrücker Land einige Highlights bereit. Abwechslungsreiche Landschaften, die Höhenzüge des Teutoburger Waldes und sehenswerte Städte und Gemeinden bieten vielfältige Destinationen für Wanderer. Der Naturpark TERRA.vita entwickelt das Angebot mit seinem ambitionierten „Masterplan Wandern“ nun konsequent weiter. Auf einem 350 km (!) langen Netz an Qualitäts-Wanderwegen werden Beschilderung, Wegweisung und Infrastruktur auf den neuesten Stand gebracht, um den wachsenden Ansprüchen der Wanderfreunde entsprechen zu können. So kann das Osnabrücker Land auch in Zukunft ein attraktives und zeitgemäßes Wandererlebnis bieten.

Die erste Ausbaustufe des Masterplans, die 2017 begonnen hat, umfasst die Regionen SOL, Melle und den südlichen Teil der Hufeisen-Region. Bereits zur Eröffnung der Landesgartenschau im April 2018 konnten die ersten Qualitätswanderrouten in und um Bad Iburg freigegeben werden, die anderen Wege werden bis zum Herbst fertiggestellt. Und in diesem Jahr läuft auch schon die zweite Umsetzungsphase des Masterplans Wandern im Bereich nördlich von Osnabrück an, die 2019 abgeschlossen werden soll. Hier kommen dann noch mehrere hundert Kilometer an Qualitätswegen dazu.

Wir wünschen unserem Partner TERRA.vita weiterhin viel Erfolg bei der Umsetzung und freuen uns auf spannende Touren im Top-Wanderrevier Osnabrücker Land!