Großes Interesse am „Markt der Fördermöglichkeiten“: Ein Rückblick

mdfm1Am Freitag, den 24.11.2017 veranstalteten die fünf Regionalmanagements aus dem Landkreis Osnabrück gemeinsam mit dem Landschaftsverband OS-Land den "Markt der Fördermöglichkeiten" im Rathaus Wallenhorst. Mit großer Resonanz: Über 140 Vertreter aus Vereinen, Verbänden und der interessierten Bürgerschaft waren der Einladung gefolgt, um sich über Fördermöglichkeiten für Projekte im ländlichen Raum zu informieren. Sieben Förderinstitutionen präsentierten hier die Schwerpunkte ihrer Arbeit, die u.a. die Bereiche Sport, Kultur, Jugendarbeit, Denkmalschutz, regionale Kultur sowie die Gestaltung von Treffpunkten umfassen.

Das Format des "Marktes der Fördermöglichkeiten" setzt auf eine ungezwungene Atmosphäre, in der Projektträger auf potenzielle Finanzierer und Förderer zugehen können, um sich zu informieren und konkrete Fragen zu stellen. Die Veranstaltung verfolgt das Ziel, die große Bandbreite an Unterstützungsmöglichkeiten darzustellen, die es für ehrenamtlich geleitete Projekte gibt. Gerade kleinere Vereine und Initiativen stoßen bei der Umsetzung von Projekten schnell an ihre finanziellen Grenzen. Hier können Förderinstitutionen oftmals dabei helfen, Finanzierungslücken zu schließen und bei der Realisierung des Vorhaben "unter die Arme greifen".

Unsere Kollegin Cornelia Holthaus vom REM Hufeisen hält auf www.ilek-hufeisen.de die Dokumentation zur Veranstaltung bereit, außerdem Infos zu den Förderinstitutionen und Ansprechpartnern. Reinschauen lohnt sich!